Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
riehemanns25.travel-and-cruise.overblog.com Reise / Kreuzfahrt / Schiffsreise / Norwegen, Ostsee ...

Mittelmeer mit Barcelona, 10/2013 - Teil 9 : Barcelona I

Heidrun Riehemann
Mittelmeer mit Barcelona, 10/2013 - Teil 9 : Barcelona I

Wir fahren der letzten Etappe unserer Reise entgegen und werden an diesem Abend Barcelona erreichen. Schon in der Nacht kam die See ein wenig in Wallung und an diesem Morgen schwankt das Schiff zum ersten mal auf dieser Reise spürbar, Die Wellen sind laut Kapitän Noack etwa drei bis 4 Meter hoch - also noch leichter Seegang. In den Fluren sind aber bereits die entsprechenden Tütchen verteilt . Uns geht es aber allen gut .

Ein dreiviertel Seetag liegt vor uns, doch dieser hält ein straffes Programm für uns bereit - ja, auch ein Seetag dient nicht immer nur dazu, eine ruhige Kugel zu schieben .

Mittelmeer mit Barcelona, 10/2013 - Teil 9 : Barcelona I

Vor ein paar Tagen fanden wir in unserer Kabine einen Brief , der zu unserer großen Freude eine Einladung zur Brückenführung enthielt.

Diese ist heute unser erster Programmpunkt nach dem Frühstück, welches wir zuvor noch ganz entspannt im "Atlantik" genießen. Im Anschluß daran begeben wir vier uns zum Eingang der X-Lounge - dem Sammelplatz unserer kleinen Gruppe. Vor der Brückenführung erwartet alle Gäste erst einmal eine Sicherheitskontrolle, auch die Pässe sind erforderlich, um an der Führung teilzunehmen. Wer nicht persönlich aufgelistet ist, dem wird der Zugang auch verwehrt. So muß ein Vater seinen Sohn zurückschicken, weil er wohl vergessen hat, diesen mitanzumelden. Nach einer kleinen Einweisung in die Verhaltensregeln durch die X-Lounge-Concierge werden wir zur Brücke geführt und dort von Kapitän Noack erwartet. Er nimmt sich viel Zeit für unsere Gruppe , erklärt , beantwortet Fragen . Hier vorn am Bug spürt man den Seegang auch um so deutlicher . Selbst der Captain muß sich gelegentlich festhalten. Etwa eine Stunde dauert die Führung insgesamt. Der Kapitän hat uns einen guten Einblick in die Arbeit und zu den technischen Fakten gegeben. Es war auf jeden Fall ein ganz besonderes Erlebnis für uns. Freundlicherweise signiert er uns auch noch ein Foto , bevor er - wie auch wir zum nächsten Termin muß.

Wie nun wer in den Genuß einer Brückenführung kommt, können wir auch nicht so pauschal sagen - es gibt da offensichtlich mehrere Möglichkeiten : Die einen oder anderen Reisenden in den normalen Kabinen wenden sich an die Rezeption, die Suitengäste wohl an die X-Lounge-Concierge , wir hatten vorab Captain Papatsatsis gefragt, der dann jedoch leider für uns zu früh seinen wohlverdienten Urlaub angetreten hat. An Bord hatten wir am ersten Seetag aber ein nettes Gespräch mit der Kreuzfahrt-Direktorin - also, bedanken wir uns an dieser Stelle bei Doreen Kümpel !

Mittelmeer mit Barcelona, 10/2013 - Teil 9 : Barcelona I
Mittelmeer mit Barcelona, 10/2013 - Teil 9 : Barcelona I
Mittelmeer mit Barcelona, 10/2013 - Teil 9 : Barcelona I
Mittelmeer mit Barcelona, 10/2013 - Teil 9 : Barcelona I
Mittelmeer mit Barcelona, 10/2013 - Teil 9 : Barcelona I
Mittelmeer mit Barcelona, 10/2013 - Teil 9 : Barcelona I
Mittelmeer mit Barcelona, 10/2013 - Teil 9 : Barcelona I
Mittelmeer mit Barcelona, 10/2013 - Teil 9 : Barcelona I
Mittelmeer mit Barcelona, 10/2013 - Teil 9 : Barcelona I
Mittelmeer mit Barcelona, 10/2013 - Teil 9 : Barcelona I

Zu Wind und Wellen gesellt sich inzwischen auch der Regen. Ein Grund mehr für uns, dem Kapitän nach der Brückenführung zur Nautischen Fragestunde in`s Theater zu folgen. Diese Veranstaltung ist bei vielen Gästen sehr beliebt und vermittelt, teils auch mit humorvollen Einlagen des Kapitäns noch so manche interessante Einblicke und viel Wissenswertes über das Schiff.

Auch hier nimmt sich Herr Noack viel Zeit und erklärt sehr ausführlich . Bis er dann feststellt, die Redezeit wieder einmal "geringfügig" überzogen zu haben und sich jetzt sehr beeilen muß, zum nächsten Termin zu gelangen. Ja,wir sind wohl im gleichen Termindruck und auch auf dem Weg zur gleichen Runde wie der Captain : Auf geht`s zum Wiederholertreffen ! Nachdem es beim letzten Treffen nur eine Einladung zu einer kleinen Darbietung im Theater gab und dies nicht alle Wiederholer als etwas Besonderes empfanden, sind die Gäste heute in die Abtanz Bar zu einem kleinen Empfang eingeladen. Die Kreuzfahrt-Direktorin und der Kapitän finden nette Worte für die Wiederholer beim Sektempfang, es gibt ein kleines Buffet und schön angerichtete Häppchen werden gereicht.

Mittelmeer mit Barcelona, 10/2013 - Teil 9 : Barcelona I
Mittelmeer mit Barcelona, 10/2013 - Teil 9 : Barcelona I
Mittelmeer mit Barcelona, 10/2013 - Teil 9 : Barcelona I
Mittelmeer mit Barcelona, 10/2013 - Teil 9 : Barcelona I
Mittelmeer mit Barcelona, 10/2013 - Teil 9 : Barcelona I
Mittelmeer mit Barcelona, 10/2013 - Teil 9 : Barcelona I

Theoretisch war für den frühen Mittag auch ein Barbecue auf dem Pooldeck geplant, doch mittlerweile ist der Regen richtig stark und das Pooldeck menschenleer. Nach einer kleinen Runde durch die Shopping-Mall , einem Zwischenstopp an der TUI-Bar ( ja, der Cocktail schmeckt uns auch bei Seegang noch) , essen wir zu Mittag im Anckelmannsplatz . Wir lieben die Wokstation und stellen uns wieder ein leckeres , individuelles Gericht zusammen. Nachdem man auf den vorherigen Reisen bei Abgabe des Tellers ein Schildchen mit einer Nummer bekam und ( im Idealfall) auch sein Gericht dann zum Tisch gebracht kam, hat sich das System inzwischen geändert. Jetzt bekommt man einen elektronischen runden Pieper und wenn sich dieser dann bemerkbar macht, kann man selbst sein Wokgericht an der Station abholen. Wir meinen - eine doch sinnvolle Änderung, mußten vorher die Servicekräfte immer an allen Tischen Ausschau nach den entsprechenden Nummern halten und waren damit um so mehr im Streß.

Der Kapitän hat uns angekündigt, daß sich das Wetter im Laufe des Tages wieder bessert und auch die See wieder ruhiger wird. Wir nutzen den Nachmittag noch zur Erholung und Entspannung, gehen am Abend dann zum Essen in`s "Gosch", während die "Mein Schiff 1" langsam in den Hafen von Barcelona einläuft.

Mittelmeer mit Barcelona, 10/2013 - Teil 9 : Barcelona I
Mittelmeer mit Barcelona, 10/2013 - Teil 9 : Barcelona I
Mittelmeer mit Barcelona, 10/2013 - Teil 9 : Barcelona I
Mittelmeer mit Barcelona, 10/2013 - Teil 9 : Barcelona I
Mittelmeer mit Barcelona, 10/2013 - Teil 9 : Barcelona I

Mein Mann und ich haben für den Ankunfts-Abend den Ausflug "Barcelona bei Nacht" gebucht und eigentlich hatten wir uns auch darauf gefreut. Eine so pulsierende Stadt wie Barcelona muß einfach auch am Abend großartig sein. Während der Reise hatte mir eine Bekannte jedoch schon berichtet, daß sie bei diesem Ausflug super geschlafen hätte ! Ich konnte es kaum vorstellen und wenn - dann ist es wohl doch den anstrengenden vorherigen Tagen geschuldet. Guter Dinge gehen wir von Bord, während die Kinder auf dem Schiff gut aufgehoben sind.

Im Bus erwartet uns ein älterer Reiseleiter - der leider sehr undeutlich spricht und auch auf der Tour trotz " Sprachverstärker " nicht immer zu verstehen ist. " In wenigen Sekunden sehen Sie rechts ... " Oh, zu spät - leider nichts mehr gesehen. "In wenige Augenblicken rechts der Triumphbogen ... " Aaaah - ja den konnte man noch ein wenig erahnen, wäre manche Sehenswürdigkeit angeleuchtet, könnte der Tourist sie auch noch besser erkennen . Wir fahren durch Barcelona, aber weit ab von den Rambla`s und sonstigen Gegenden, wo am Abend noch Großstadtflair zu spüren wäre. Wir fahren durch enge, dunkle Straßen , in denen die Bürgersteige hochgeklappt werden könnten - weil dort niemand unterwegs ist - außer uns natürlich ! Das ( beinahe einzige) Highlight dieser Tour erreichen wir dann aber doch noch : die Sagrada Familia ! Diese ist auch wirklich wunderschön beleuchtet und kommt im Scheinwerferlicht sehr gut zur Geltung. Beim Fotostopp umrunden wir das unvollendete Bauwerk und finden einige schöne Fotomotive, dann laufen alle wieder zum Bus und setzen die meist absolut unspektakuläre Fahrt fort .Die Orte, wo sich Barcelona`s Nachtleben abspielt, sehen wir größtenteils bei einem Blick aus der Ferne. Ich kämpfe mit einer bleiernen Müdigkeit und es zieht mir immer wieder die Augen zu. Ein zweites Highlight gibt es immerhin noch - wir legen noch einen Stopp beim Nationalpalast - dem Palau Nacional ein.

Der Palau Nacional mit seinen vielen Türmen und Kuppeln gleicht einem Schloss und wurde im Jahre 1929 für die 2. Weltausstellung in Barcelona fertig gestellt. Er liegt zu Füßen des Montjuïc und in unmittelbarer Nähe des Olympiastadions.

Nach der Weltausstellung wurde hier Platz für das Museum der katalanischen Kunst. Vom Palast aus hat man einen guten Blick auf das Messegelände und die Plaza de España. Hoch oben über der City hat man hier auch bei Nacht einen wunderbaren Blick auf die Stadt und der Palast sowie seine Umgebung sind auch entsprechend schön beleuchtet.

Nungut - immerhin 2 Highlights auf einer insgesamt eher tristen Tour - wir sind "ein wenig" enttäuscht, hatten mehr erwartet. Wir gehen wieder an Bord und hoffen, am nächsten Tag mehr Glück bei unserer Ausflugs-Auswahl zu haben.

Mittelmeer mit Barcelona, 10/2013 - Teil 9 : Barcelona I
Mittelmeer mit Barcelona, 10/2013 - Teil 9 : Barcelona I
Mittelmeer mit Barcelona, 10/2013 - Teil 9 : Barcelona I
Mittelmeer mit Barcelona, 10/2013 - Teil 9 : Barcelona I
Mittelmeer mit Barcelona, 10/2013 - Teil 9 : Barcelona I
Mittelmeer mit Barcelona, 10/2013 - Teil 9 : Barcelona I
Mittelmeer mit Barcelona, 10/2013 - Teil 9 : Barcelona I
Mittelmeer mit Barcelona, 10/2013 - Teil 9 : Barcelona I
Mittelmeer mit Barcelona, 10/2013 - Teil 9 : Barcelona I
Mittelmeer mit Barcelona, 10/2013 - Teil 9 : Barcelona I
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentare